Essen gehen in Blavand: große Vielfalt und hohe Qualität

Blavand, an der dänischen Nordseeküste, ist bei Urlaubern sehr beliebt. Nicht umsonst gibt es hier zehnmal so viele Ferienhäuser wie Einwohner. Seine Beliebtheit verdankt das Nordseebad in der Kommune Varde natürlich der Nähe zum Meer, aber auch dem vielfältigen Aktivitätsangebot, der schönen Landschaft, die durch die Nähe zum Wattenmeer geprägt ist, und der guten Essmöglichkeiten. In Blavands Restaurants werden auch anspruchsvolle Feinschmecker. Von traditionell dänischer Küche, über fangfrischen Fisch bis hin zu Italienisch oder sogar Sushi – hier müssen Sie auf keinen Fall jeden Tag dasselbe essen. 

Doch wo kann man hier gut essen? Wo geht man am besten hin, wenn einem nach frischem Fisch ist? Und wo, wenn man einfach nur eine gute Pizza möchte? Für Tage, an denen Sie einmal nicht in Ihrer eigenen Küche im Ferienhaus kochen möchten, haben wir eine Liste einiger der – unserer Meinung nach – besten Restaurants in Blavand zusammengestellt. 

Bei einem Urlaub in Dänemark sollte mindestens ein Besuch in einem dänischen Restaurant auf der To-Do-Liste stehen. Bei den Restaurants in Blavand hat man hier gleich mehrere gute Optionen zur Auswahl: ob frischer Fisch, die weltbekannten dänischen Butterbrote, auch Smørrebrød genannt, oder ein vegetarischer Gaumenschmaus, hier kommt jeder auf seine Kosten. Es gibt aber auch hervorragende Alternativen zur traditionellen Dänischen Küche.

Quelle: Høfde4 

Per W. |

1. Skandinavische Küche auf gehobenen Niveau im Ho Kro

Nur einen kurzen Fußweg von der Nordseeküste entfernt, im Zentrum der kleinen Siedlung Ho, liegt der Ho Kro, der in Blavand zu den beliebtesten Restaurants gehört. Ein „Kro“ ist zu Deutsch ein Krug, eine Gaststätte. Es handelt sich dabei auch in Dänemark um ein rustikales und traditionelles Restaurant. Für die dänische Nordseeküste bedeutet dies vor allem herrliche Fischgerichte.  

Das Lokal lockt mit einer schönen Terrasse, auf der man bei gutem Wetter zu Mittag oder zu Abend essen kann. Über den Nachmittag wird hier auch Kaffee, Kuchen und selbstgemachtes Eis serviert.  Auch wenn man hinter dem Namen deftige Speisen vermuten mag, so kann man im Ho Kro doch gehobene dänische Küche erwarten. Vor allem die Abendkarte lockt mit drei bis fünf Gänge-Menüs, Weinpaarung und einem exzellenten A-la-Carte-Menü.  Freuen Sie sich auf frischen Fisch aus der Nordsee sowie hervorragende Fleischgerichte von dänischer oder europäischer Küche inspiriert. 

2. Blavand Fiskerestaurant – Ein Muss für Fischliebhaber

Im Blavand Fiskerestaurant ist – der Name lässt es schon erahnen – jeder der gerne Fisch isst, genau richtig. Das bekannte Restaurant ist in Blavand eigentlich kaum zu verfehlen, denn es liegt direkt im Zentrum von Oksby auf dem Weg nach Blavand Strand. 

Einen Namen hat sich das Fischrestaurant vor allem durch seine üppigen Büffets an den Wochenenden verdient. Für einen festen Preis (Kinder zahlen nur die Hälfte) kann man hier so viel Fisch, Salate und Beilagen essen, wie das Herz begehrt. Die Auswahl kann sich sehen lassen: es gibt Krustentiere, Räucherfisch aus der eigenen Räucherei, sowie Lachs und leckere Nachspeisen.  Das Buffet findet in der Regel in den wärmeren Monaten mit Ausnahme von Juli und August statt – um Enttäuschungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, vorher die Website des Restaurants zu besuchen, oder dort anzurufen. Es ist generell eine gute Idee, einen Tisch zu buchen, denn es kann ganz schön voll werden. Die Preise sind – wie in Dänemark zu erwarten – etwas höher als in Deutschland, aber dafür ist der Fisch fangfrisch und von hoher Qualität.

Auch A-la-Carte hat das Fiskerestaurant in Blavand einiges zu bieten: eine große Auswahl an Fischgerichten dominiert erwartungsgemäß die Speisekarte, aber auch Fleischgerichte und Vegetarisches lässt sich hier finden. All denjenigen, die gerne voll und ganz die traditionelle dänische Küche erkunden möchten, empfehlen wir, einen „Stjerneskud“, ein traditionelles Smørrebrød, mit gebratenem Fischfilet, Krabben und geräuchertem Lachs, zu essen. 

Dank des angeschlossenen Ladens, werden Hobbyköche auch keine Probleme haben, frischen Fisch zu finden, um ihn in der eigenen Küche zuzubereiten. Die Fischtheke bietet eine große Auswahl an frischem und geräuchertem Fisch, den Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen im eigenen Ferienhaus zubereiten können. 

Quelle: Blavand Fiskerestaurant

3. Scandi-French-Fusion in herrlicher Lage – Restaurant Høfde 4  

Wenn es einmal etwas Besonderes sein darf, dann sollten Sie die Brasserie Høfde 4  nicht auslassen. In diesem relativ neuen Restaurant in Blavand, dass in einem malerischen Gebäude mit Rieddach untergebracht ist, werden Gourmetträume wahr. Die Mittagskarte lockt mit komplexen Gerichten, die frische Produkten aus der Region verwenden und das Abendmenü kann sich nicht zuletzt dank der vorzüglichen Weinempfehlungen sehen lassen. Im Høfde 4 werden nordische und französische Kochkunst mit all ihren Feinheiten auf einem Teller vereint. 

Das moderne Gasthaus ist vor allem dank seines ruhigen Ambientes und der hochwertigen Zutaten sehr beliebt. Wer nicht zum Mittag oder Abendessen kommt, der kann sich am Frühstücksbuffet gütlich tun oder bei einer hervorragenden Tasse Kaffee die Urlaubsstimmung genießen. Wir empfehlen – besonders für das Abendessen – vorab eine Reservierung zu machen. 

Quelle: Høfde4

4. Mediterrane Küche an der Nordseeküste – Acqua Blu

Aber selbst wenn man Urlaub an Dänemarks Nordseeküste macht, muss man nicht zwangsweise jeden Tag Fisch oder Smørrebrød essen. Es gibt in Blavand auch eine hervorragende Pizzeria, die zwei italienischen Brüdern gehört. Aus frischen Zutaten wird hier der eigene Pizzateig zubereitet, mit dem täglich frische Pizzen gebacken werden. Die große Auswahl an verschiedenen Pizzen wird durch etliche Pastagerichte, aber auch Salate, Fisch- und Fleischgerichte ergänzt.

Das Restaurant hat sowohl innen als auch außen viele Sitzplätze, es kann aber zu Stoßzeiten recht geschäftig werden, deshalb ist auch hier eine Tischreservierung angeraten. Und wenn Sie Ihre Pizza lieber in Ruhe im Kreis der Familie im eigenen Ferienhaus essen möchten, dann kann man im Acqua Blu auch ganz unkompliziert Pizza zum Mitnehmen bestellen.

5. Taka Sushi – Mehr als „nur“ roher Fisch

Wer hätte gedacht, dass es im beschaulichen Blavand ein japanisches Restaurant gibt? Taka Sushi hat sich in seiner relativ kurzen Bestandszeit schon einen Namen unter Einheimischen und Urlaubern gemacht. Die Zutaten sind frisch und schmackhaft und das Menü ist umfangreich. Neben den üblichen Verdächtigen, wie der California Roll sowie Lachs- und Thunfisch-Nigiri, gibt es hier auch andere Köstlichkeiten und Sushi-Menüs, die eine Auswahl an verschiedenen Makis und Nigiris beinhalten. 

Wenn Sie Ihr Sushi gerne im eigenen Ferienhaus essen möchten, so kann man online oder per App eine Bestellung abgeben, die dann aus dem Restaurant abgeholt werden kann. Für die großen Sushi-Fans lohnt sich aber ein Besuch des Restaurants für das All-you-can-eat-Angebot. Hier gibt es sogar ein großes Angebot an veganen Optionen und natürlich alles, was das Sushi-Liebhaber-Herz begehrt. 

6. Sandkassens Grill & Vaffelbageri – für den süßen oder herzhaften Hunger

Wenn es mal etwas unverbindlicher sein soll, bietet sich statt einem von Blavands Restaurants, ein Besuch in Sandkassens Grill & Vaffelbageri an. Der Imbiss liegt in den Dünen direkt am Strand und in der Nähe von Blavands Leuchtturm und ist sowohl vom Strand als auch vom Ort aus gut zu erreichen. Vom in Dänemark sehr beliebten Hot Dog über Burger und Currywurst bis hin zu leckeren Waffeln und Softeis, lässt sich hier jeder Wunsch erfüllen. Dabei lädt der Essplatz mit rustikalen Holzbänken und -Tischen zu einem Imbiss und einer Rast nach einem Strandspaziergang ein. 

Dieser Strandimbiss hat für viele Besucher Blavands Kultstatus und wird gerne für einen Mittagssnack angesteuert. Der große Parkplatz macht den Besuch noch einfacher. Dank seiner idealen Lage direkt am Strand kann es hier vor allem Mittags aber schon einmal zu etwas Wartezeit kommen.

Quelle: Høfde4

Andere Länder, andere Sitten – wie ist das mit dem Trinkgeld in Dänemark?

Ist Ihnen das auch schon passiert? Da geht man im Ausland essen, verlebt einen wunderschönen Abend mit guter Bedienung und köstlichem Essen und wenn dann die Rechnung kommt, weiß man nicht, wieviel (und ob überhaupt) Trinkgeld von einem erwartet wird. Bevor Sie die schöne Atmosphäre mit panischem Suchen im Smartphone zerstören, seien Sie beruhigt: anders als in Deutschland, wird in Dänemark nicht automatisch ein Trinkgeld von den Gästen erwartet. Oft reicht ein freundliches und aufrichtiges „Dankeschön“ – gerne in der heimischen Sprache (Danke heißt in Dänemark „Tak“, man kann aber auch „Tusind tak“ – tausend Dank – sagen, wenn man nicht ganz so einsilbig klingen möchte). Wenn Sie mit der Bedienung und der Küche sehr zufrieden waren, wird es Ihnen niemand übel nehmen, wenn Sie einen Obolus für das Personal zurücklassen. In der Regel liegt man zwischen 5 und 10 Prozent Trinkgeld in einem guten Bereich.