Reise Blog > Angeln in Dänemark

TimR |

Dänemark ist ein beliebtes Ziel für Angler. Mit Sicherheit teilt die Leidenschaft für das Angeln nicht jeder und den Anglern dürfte es oftmals Schwierigkeiten bereiten ihre Mitmenschen von dieser Leidenschaft zu überzeugen. Jedoch finden sich inbesondere in Dänemark viele Gleichgesinnte zum Angeln ein. Hier gibt es die verschiedensten Möglichkeiten diesem Hobby nachzugehen, was besonders den ergiebigen Angelgewässern in und um Dänemark geschuldet ist. Egal, ob man das Kutterangeln auf der Nord- und Ostsee bevorzugt oder doch lieber in der Brandung eines schönen Strandes angelt – sicher findet jeder Angler seinen Platz. Auch für das so genannte Fliegenfischen oder Spinnfischen, wenn man Hechte oder Zander fangen möchte, gibt es geeignete Stellen. Darüber hinaus gibt es in Dänemark viele Put und Take Seen, die zahlreiche Besucher anlocken. Das richtige Zubehör können Sie beispielsweise im Angelshop online kaufen.

Angeln in Dänemark

Ein Angler in Dänemark – Bildquelle: visitdenmark.dk

Wissen Sie was Waidegerechtigkeit bedeutet? Dies ist eine Art ungeschriebenes Gesetz, welches sich lange vor den Gesetzen zum Tierschutz herausbildete und beinhalten ungeschrieben Regeln für die Jagd und Angelfischerei. Grundsätzlich geht es darum, der Kreatur, die erbeutet werden soll mit Respekt entgegen zu treten. Für das Angeln heißt dies bspw., dass es nicht um den Fang an sich geht sondern auch darum dem Fisch eine faire Chance  zu geben,  nicht gefangen zu werden. Laut diesem Gesetz nicht Ordnung ist es somit z.B. die Gegend mit Taucherbrille auszukunschaften und dementsprechend auf die Jagd zu gehen. Der Angler soll vielmehr Beobachten und aus diesen waidgerecht gewonnenen Informationen auf die Jagd gehen. Außerdem darf der Fisch nach dem Fang nicht lange leiden. Die Waidgerechtigkeit geht somit über das Fischereirecht sowie das Tier- und Naturschutzgesetz hinaus und steht für u.a. die Ehrhaftigkeit des Angelfischerei.

Übrigens, wenn Sie sich dafür entscheiden, in Dänemark angeln zu gehen, gibt es vorab folgendes zu beachten:

  • Angellizenz

Jeder, der im Besitz einer Angellizenz ist, darf sowohl im Meer als auch an der Küste angeln

  • Angelkarte

Möchten Sie hingegen im Süßwasser (Flüsse und Seen) Angeln, so benötigen Sie zusätzlich die Erlaubnis des Eigentümers oder eine Angelkarte, die Sie für das jeweilige Gewässer kaufen können

  • Put & Take-Seen

Hier dürfen Sie gegen Bezahlung angeln. In diesen Seen wurden Fische extra ausgesetzt, damit man sie angeln kann.

In Dänemark gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Angeln zu gehn. Da diese Angelfischerei so weit verbreitet ist, gibt es auch Ferienhäuser, die eine extra Ausstattung. Auf Cofman.de finden Sie über 1.400 dieser Anglerhäuser.

Fischerei Dänemark

Angelfischerei in Dänemark – Bildquelle: visitdenmark.dk