Reise Blog > Urlaub mit Ihrem vierbeinigen Freund

Sara Benito |

Quelle: Pixabay.com

“Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.” - C. F. Hebbel

Jeder weiß, dass der Hund als bester Freund der Menschen gilt. Und ohne ihn in den Urlaub zu fahren, bricht einem einfach das Herz. Aber was soll man machen, wenn so viele Hotels und Appartements keine Haustiere erlauben und sie am Strand sowieso verboten sind?

Glücklicherwiese hat sich das mit der Zeit verändert. Vor allem in nördlichen Ländern, wie Dänemark oder die Niederlande, werden Hunde am Strand und allgemein im Urlaub immer mehr akzeptiert.

 

Quelle: Pixabay.com

Beste Hundestrände in Europa

Niederlande: Vor allem in Wassenar und Hoek van Holland gibt es schöne Strände, bei denen Vierbeiner herzlich willkommen sind. Einer unser Geheimtipps ist der „End Beach“ in Nordwijk. Dieser Strand ist ohne Einschränkungen für Hunde freigegeben. Außerdem stehen Spielbälle und Fressnäpfe für die Tiere zur Verfügung, was das ganze noch lustiger macht.

Ferienhäuser in der Niederlande finden Sie hier.

 

Quelle: Pixabay.com

Dänemark: Ringköbing Fjord ist für seine endlos langen, feinsandigen Strände bekannt, die einfach zum Spazierengehen einladen. Da die Strände in Dänemark öffentlich sind, kann man diese Spaziergänge auch zusammen mit dem Hund machen, denn die Vierbeiner sind am Strand ausdrücklich erlaubt. Und obwohl in den Sommermonaten meistens Leinenpflicht gilt, wird dies an manchen Stränden in den Wintermonaten aufgehoben.

Ferienhäuser in Dänemark finden Sie hier.

 

Quelle: Pixabay.com

Südfrankreich: Außergewöhnliche Wanderwege, unzählige Hundestrände und tolle Städte mit viel Geschichte und Kultur wie Nizza und Cannes. Das ist Südfrankreich. Da die Strände so schön lang und breit sind, ist die Côte d'Azur sehr beliebt bei den Hundebesitzern. Vor allem die weniger touristischen Ecken, die nur über Feldwege zu Erreichen sind. Unser Geheimtipp für diese Region: die Portiragnes Plage.

Ferienhäuser in Südfrankreich finden Sie hier.

 

Quelle: Pixabay.com

Hundewälder

Wie das Sprichwort "Die Seele des Hundes will laufen" sagt, braucht ein Hund viel Platz und Bewegung, um den Tag richtig zu genießen.

Um Ihren Hundeurlaub ein bisschen vielfältiger zu gestalten, haben die Dänen die einmaligen Hundeskoves erfunden: Große, eingezäunte Gebiete mitten im Wald, wo sich Hunde richtig austoben können. Freiheit pur.

Das Beste? Es gibt über 200 dieser Wälder in ganz Dänemark! 

 

Heutzutage kann man als Hundebesitzer somit ohne Probleme mit dem Vierbeiner in den Urlaub fahren und es auch noch richtig genießen. Die Strände und Wälder sind für Mensch und Hund eine perfekte Gelegenheit, um sich gegenseitig besser kennen zu lernen und dem Alltag zu entfliehen. Wie der deutsche Schauspieler Heinz Rühmann meinte: "Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.”