Reise Blog > Bernstein – das fossile Harz: Die 5 besten Suchregionen in Dänemark

Cathrin T. |

Pixabay.com

Dänemark birgt ein großes Repertoire für Schatzsucher. Nicht nur die wunderschöne Landschaft begeistert Urlauber, sondern auch die Vorfreude während eines Strandspaziergangs einen schönen Bernstein zu finden. Ein Erlebnis, das man alleine oder auch mit der ganzen Familie genießen kann. Die Bernsteinsuche kann meditativ wirken und sehr entspannend für Körper und Seele sein - ein guter Weg um seine Gedanken zu ordnen und dem normalen Arbeitsalltag zu entfliehen.

Mit der ganzen Familie kann die Bernsteinjagd zu einem lustigen Abenteuer werden. Kinder, die am Strand nach einem goldfarbenen Schatz suchen und Eltern, die fleißig dabei helfen. So kann man am Strand eine wirkliche Schatzsuche nachspielen.

 

Pixabay.com

Wie entsteht dieser schöne goldfarbene Stein aus Harz eigentlich?

Vor tausenden von Jahren war an der Küste Dänemarks kein Strand zu finden, sondern ein dichter Wald voller Nadel- und Laubbäumen. Das Harz dieser Bäume ist auf den Boden getropft und liegen geblieben, bis ein Teil des Landes schließlich vom Meer überschwemmt wurde. Durch den Druckunterschied im Wasser haben sich die großen und kleinen Tropfen verhärtet und wurden zu Steinen in den verschiedensten und strahlendsten Gelbtönen, die von einem warmen sonnengelb bis zu dunklem karamellbraun reichen.

Um heute diese Bernsteine zu finden, muss man am besten auf ein starkes Unwetter warten. So hat man die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Suche, da sie bei Wind und Kälte eher angespült werden als bei sommerlichen Verhältnissen.

Spirituelle Wirkung

Bernstein sieht nicht nur schön aus, er soll auch eine positive Wirkung auf den Träger haben. Angeblich soll er bei Kleinkindern das Zahnen erleichtern und bei Haustieren ein Schutz vor Zecken bieten. Da reicht auch schon nur ein kleines Kettchen.

Der Bernstein hat ebenfalls eine heilende, reinigende und stärkende Wirkung für unseren Körper. Der gelbe Harztropfen ist ein wahres Wundermittel für Mensch und Tier.

 

Pixabay.com

Rømø

Die Wattenmeer Insel eignet sich perfekt um die Schatzsuche mit einem Urlaub zu verbinden. Aus dem Norden Deutschlands ist Rømø nur wenige Autostunden entfernt.

Beim Bernsteinsuchen auf der Insel sollte man darauf achten, dass man auf jeden Fall an der richtigen Stelle sucht. Viele unerfahrene Sucher beginnen am endlos langen Strand zu suchen. Ein Tipp: es lohnt sich in den etwas abgelegeneren Abschnitten zu suchen. Zum Beispiel an alten Spülsäumen im etwas höher gelegenen Abschnitt vom Strand.

Die Beste Zeit um auf Rømø auf Bernsteinjagd zu gehen ist von Ende Oktober bis Ende Dezember. In den Sommermonaten ist es viel schwieriger einen Bernstein zu finden. Das liegt vor allem daran, dass der goldgelbe Stein aufgrund des wärmeren Wassers an Gewicht zu nimmt und somit am Meeresboden liegen bleibt.

Fanø

Auch die Insel Fanø, bietet sich für eine Bernsteinsuche an und ist auch gut von Norddeutschland erreichbar. Das salzige Meerwasser in Verbindung mit dem flach abfallenden Sandstrand bietet die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Suche.

Die zweitnördlichste Wattenmeer Insel hat noch viele weitere Aktivitäten zu bieten. Neben verschiedenen spannenden Museen, einzigartigen Kirchen und typisch architektonischen Häusern ist das Highlight der Insel die Naturlandschaft. Dadurch, dass Fanø eine sehr flache Insel ist, kann man bequem das Fahrrad als Transportmittel verwenden und so die Insel erkunden.

Unsere Cofman-Ferienhäuser auf Fanø eigenen sich sowohl für die Bernsteinsuche, als auch für alle anderen spannenden Aktivitäten.

Legend text goes here

Blåvand

Eine weitere Region in dem kühlen, aber schönen Norden, wo man auch erfolgreich auf Suche gehen kann, ist Blåvand. Die besten Voraussetzungen hier sind fast vier Grad Wassertemperatur und stürmisches Wetter.

Die wertvollen Steinchen verstecken sich meist unter Treibholz, Algen und Seetang. Ein echte Schatzsuche für die ganze Familie!

Esbjerg

Ein weiterer Ort an der Westküste Dänemarks ist Esbjerg. Das Wattenmeer eignet sich gut, um Bernsteine zu finden.

Esbjerg hat zusätzlich zu dieser abenteuerlichen Aktivität noch viele weitere Sachen zu bieten. Schwimmen, Fahrrad fahren, die Skulpturen 'Mensch am Meer' bewundern, Kitesurfen, Eislaufen auf der großen Eisbahn, Angeln und Wandern machen einen Aktivurlaub in dieser Gegend aus. Ein Muss für jeden Dänemarkfan!

Ålborg

Etwas nordöstlicher in Dänemark findet ihr auch noch einen Stadt namens Alborg. Die Küste Alborgs gilt als eine der besten Fundorte für die schönen Harzklumpen.
Ein Geheimtipp: Wenn man abends auf die Suche geht, ist die Chance größer Bernsteine zu finden, da man sie leichter schimmern sieht.

Ein Tagesausflug an die Küste von Ålborg, ausgehend von einem unserer Ferienhäuser in der Umgebung, lässt keine Wünsche mehr offen.

Also worauf wartet ihr? Bucht euch noch schnell ein geeignetes Haus direkt am Strand, packt eure Liebsten ein und die Schatzsuche kann beginnen.