Reise Blog > Endreinigung selber machen oder nicht?

LauraB |

(Bildquelle: pixabay.com)

Endreinigung selber machen oder nicht? Diese Frage stellt sich bei den meisten Ferienhäusern. Bei einigen Häusern ist die Endreinigung bereits ein fester Bestandteil des Preises, bei anderen eine optionale Zusatzleistung. Hierbei kann der Preis je nach Objekt und Reiseland sehr unterschiedlich sein. Für was man sich auch entscheidet, das Ferienobjekt in einem sauberen Zustand zu hinterlassen, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Doch was genau muss ohne und mit zugebuchter Endreinigung eigentlich gemacht werden?

(Bildquelle: pixabay.com)

Was Sie immer machen müssen, ob mit gebuchter Endreinigung oder ohne:

  • Spülen von Geschirr / leeren der Spülmaschine
  • Kühlschrank und Ofen säubern
  • Allgemeine Aufräumarbeiten drinnen und draußen
  • Reinigung von Grill und Gartenmöbeln
  • Mülleimer entleeren bzw Leergut u.ä. mitnehmen / entfernen
  • Entfernung von Tierhaaren
  • Möbel und andere Einrichtungsgegenstände beispielsweise Vasen sollten an Ihren ursprünglichen Standorten stehen
  • Eletkrische Geräte im Haushalt ausschalten

(Bildquelle: pixabay.com)

Die Endreinigung

Die Endreinigung umfasst das putzen der Fenster des Hauses, das Wischen der Fußböden, das reinigen der Tische, Haushaltsgeräte, Toiletten und Badezimmer. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass das Haus so hinterlassen werden sollte, wie man es selbst gerne hätte. Wenn Sie sich dazu entscheiden, die Endreinigung selbst zu machen, sollten Sie also im Hinterkopf behalten, was alles auf Sie zukommt. Gerade bei Häusern, die über einen Pool oder Whirlpool verfügen, bereitet die Endreinigung viel Arbeit. Ebenfalls wichtig ist es, die notwendigen Putzmittel mitzubringen, da diese vor Ort nicht zur Verfügung gestellt werden. Nach Ihrer Abreise wird das Ferienhaus kontrolliert. War Ihre Endreinigung mangelhaft, müssen Sie damit rechnen, dass auf Sie Kosten für die restliche Reinigung zukommen.

 

Der Zeitfaktor

Je nach Größe des Hauses erfordert die Endreinigung einige Stunden Arbeit. Als Richtwert können Sie hier zwei bis vier Stunden nehmen.

 

Zusammengefasst

Die Endreinigung selber zu machen oder mit dazu zu buchen hat beides – Vor- und Nachteile. Besonders sollten Sie überlegen, ob Sie lieber Zeit oder Geld sparen möchten. Außerdem sollten Sie bedenken, dass der Tag der Abreise oft schon stressig genug ist. Fragen Sie sich also, ob Sie dazu bereit sind, an diesem Tag noch so viel Energie in die Endreinigung zu stecken. Denn, wie Sie jetzt wissen, haben Sie auch ohne die Endreinigung noch einiges im Haus zu erledigen. Schauen Sie sich also Ihr Objekt an, überlegen Sie, was auf Sie zu kommt und entscheiden Sie, was Ihnen persönlich mehr Vorteile bietet.