Reise Blog > Highlights im Herbst

cofmanuser |

Langsam aber sicher verabschiedet sich der Sommer aus dem Jahr 2016. Jetzt, wo die ersten Blätter fallen, die Temperaturen zurückgehen und die Tage länger werden, ist doch die ideale Zeit, um die kulturellen Highlights im Herbst in Europa zu erleben, nicht wahr?  Einige andere tolle Herbstdestinationen haben wir euch ja bereits vorgestellt. Nun findet diese Liste eine Fortsetzung!

In vino veritas: der Weinherbst in der Wachau.

Nur eine knappe Autostunde von Wien entfernt erstreckt sich die niederösterreichische Wachau entlang der Donau. Im Sommer gibt’s hier an jeder Ecke leckere Aprikosen (Marillen), aber auch im Herbst hat dieses Fleckchen in Österreich einiges zu bieten! In Spitz an der Donau zum Beispiel laden von Ende September bis Mitte Oktober die lokalen Winzer zum „Spitzer Weinherbst“. Die Gegend ist übrigens auch ideal, um die sanft hügeligen Weinberge zu Fuß zu erkunden.  Erlebt die österreichische Weinkultur direkt „an der Weinkellertür“. Der Weinherbst in der Wachau ist eines der Highlights im Herbst!

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

Faszinierend und selten: die dänische „Schwarze Sonne“.

Mal wieder Lust auf einen kleinen Abenteuerurlaub? Für Naturliebhaber ist die „Schwarze Sonne“ in Dänemark ein sehenswertes Spektakel und zählt zu unseren Highlights im Herbst. Dabei handelt es  sich nicht um eine Sonnenfinsternis, sondern um eine Heerschar von Staren, die über das Marschland segelt! Früh morgens im Herbst erheben sich Millionen der schwarzen Vögel, um in Richtung ihrer Überwinterungsgebiete zu fliegen. Dabei verdunkeln sie den Himmel und formen surreal wirkende Flugformationen. Zu beobachten gibt es dieses Naturwunder im Südwestjütland – ein einzigartiger Anlass für einen ganz besonderen Dänemark-Urlaub.

Quelle: visitdenmark.dk

Quelle: visitdenmark.dk

Der bayrische Klassiker: das Oktoberfest.

Was im Herbst natürlich nicht fehlen darf: Die „Wiesn“ in München. Bei einem Besuch in der bayrischen Hauptstadt bietet sich ein Abstecher zum Oktoberfest an. Nach einem Stadtrundgang mit Stacchus, Olympiapark und Frauenkirche sind Brezel, Weißwurst und Bier angesagt – lasst euch von der unvergleichlichen Stimmung mitreißen! Die Theresienwiese verwandelt sich jedes Jahr für zwei Wochen in eine große Partymeile für Groß und Klein. Also Dirndl und Lederne eingepackt und ab in den Süden Deutschlands.

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com

Kastanientage und Traubenfest: Brauchtum in Südtirol.

In den Südtiroler Bergen finden sich viele tief in der Bevölkerung verwurzelte Feste und Traditionen. Wie wäre es, diese einmal hautnah mitzuerleben? Zum Beispiel das Meraner Traubenfest: Der Höhepunkt des ältesten Erntedank-Fests Südtirols ist der feierliche Umzug mit liebevoll geschmückten Festwagen. In Südtirol steht zur selben Zeit aber auch eine weitere beliebte „Herbstfrucht“ im Mittelpunkt: Die Kastanie. Bei den „Keschtnriggl“ genannten Kastanientagen in Tisens, Prissian, Völlan und Lana dreht sich alles um die kleine braune Nuss. Ob Kastanien-Kochkurse, Wanderungen oder als Höhepunkt das Törggelen-Fest in Tisens – der Südtiroler Charme wird auch euch bezaubern!

Quelle: Tourismusverein Lana und Umgebung / Frieder Blickle

Quelle: Tourismusverein Lana und Umgebung / Frieder Blickle

Partystimmung bei La Mercè in Barcelona.

Ein großartiges Spektakel ist das jährliche „La Mercè“-Festival in Barcelona. Bei dieser bunten Veranstaltung wird der Sommer feierlich verabschiedet und der Stadtpatronin, der Jungfrau von Mercès, gehuldigt. Ein atemberaubender Fixpunkt bei diesem Festival sind die menschlichen Türme: Ziel ist es, einen möglichst hohen „Turm“ aus Menschen zustande zu bringen – da ist selbst beim Zusehen Nervenkitzel garantiert! Riesiges Vergnügen bereitet auch die Parade der „Gigantes“. Dabei werden überdimensionierte Figuren von Königinnen und Königen sowie historischer Personen durch die Straßen Barcelonas getragen. „La Mercè“ ist also perfekt, um noch einmal Sonne zu tanken und sich von der katalanischen Lebensfreude anstecken zu lassen.

Quelle: pixabay.com

Quelle: pixabay.com