Reise Blog > Hygge- ein dänisches Lebensgefühl, das ihr kennen müsst

cofmanuser |

Viele Dänemarkfans haben sicherlich schon von Hygge gehört. Denn Hygge ist in Dänemark ein wichtiger Bestandteil eines glücklichen Lebens. Doch was ist das eigentlich genau?

Das ist gar nicht so einfach zu erklären, denn für dieses Wort gibt es keine genaue Übersetzung. Es ist viel mehr ein Lebensgefühl, welches man empfindet. Mehr oder weniger bedeutet es, das Leben zu genießen. Dazu gehören Momente, wie Kakao trinken mit der Familie oder an einem kalten Abend eingekuschelt in eine warme Decke, das knisternde Kaminfeuer zu beobachten und Gesprächen zu lauschen. Wärme, Familie, Zufriedenheit, Gemütlichkeit und angenehme Gefühle sind alles Bestandteile, welche unter Hygge fallen. Doch Hygge ist noch viel mehr als das.

fire-443928_1920

pixabay.com

Hygge ist vielfältig

Und außerdem dänische Kultur. Es ist ein Selbstverständnis der Dänen. Deshalb haben sie Hygge auch in ihren normalen Sprachgebrauch eingebaut. So bezeichnen sie gerne ein gemeinsames Treffen als „hyggelig“ und verabschieden sich mit der Phrase „Kan du hygge dig“, was so viel bedeutet wie „Lass es dir gut gehen“.

Aber man kann sich nicht mit jederman „hyggen“, denn Hygge empfindet man nur mit Menschen, bei denen man wirklich sein kann, wie man ist. Wenn man nach Hause zur Familie kommt und der Stress der Arbeit im Kreise der Liebsten abfällt, dann ist dies sehr hyggelig. Denn dieses Wort beschreibt auch Geborgenheit und Schutz vor der kalten, harten Welt „draußen“. Dann sollten auch keine kontroversen Themen diskutiert werden, sonst ist der hyggelige Moment gleich vorbei. Hygge bedeutet nämlich auch Konfliktfreiheit und damit Harmonie.

Dabei liegt der Wortursprung gar nicht in Dänemark. Ursprünglich entstammt es dem Norwegischen oder Alt-Nordischen. Doch die Bedeutung hat sich nur gering geändert, denn schon damals hieß es Geborgenheit und Schutz vor den Naturgewalten. In anderen Sprachen kann man Hygge einfach nicht übersetzen. Im Englischen trifft es wohl „homeliness“ am besten. Also ein Gefühl von „zu Hause sein“. Doch letzten Endes muss man Hygge einfach einmal selbst erlebt haben, denn dann bedarf es keiner großen Worte mehr, um zu wissen, worum es geht.

sockenklein

Ein hyggeliges Zuhause

Für die Dänen gibt es durchaus auch ein hyggeliges Zuhause. Dabei geht es viel um die Atmosphäre. Ein hyggeliges Zuhause ist immer ordentlich und sauber. Niemals ist es dort dreckig oder chaotisch.

Dabei braucht es aber keine große Luxusvilla oder ein modernes Penthouse sein. Ganz im Gegenteil! Man kann sein Heim schon hyggelig machen, indem man ihm einen gewissen Komfort vermacht. Das ist mit Essen, Trinken und Wärme schon geschehen. Die Dänen gehen dann gerne noch einen Schritt weiter.

Denn auch handgemachte Sachen sind hyggelig. So kann man den Komfort des Zuhauses noch erhöhen, wenn man selbst Kekse oder Kuchen backt und dann gemeinsam mit der Familie verspeist. Je mehr selbstgemachte Sachen man in sein Zuhause bringt, desto hyggeliger wird es. Zum Glück ist das so einfach! Wenn ihr also ein paar hyggelige Momente erleben wollt, macht ein paar Kerzen an, backt einen Kuchen, zieht euch Omas selbstgestrickte Woll-Socken über und erzählt euch Geschichten über eure Kindheit oder ein schönes Erlebnis. Denn so schwer es ist Hygge zu erklären, so einfach ist es doch, es zu empfinden.

VisitDenmark