Reise Blog > Ostsee oder Nordsee - Ein Vergleich

Gaby J. |

 

Quelle: Pixabay.com

 

Ein Strandurlaub in Dänemark ist immer wieder aufs Neue ein tolles Erlebnis. Doch jedes Jahr stellt sich grundsätzlich die Frage:

Ostsee oder doch lieber Nordsee? Um euch die Entscheidung zu vereinfachen, stellen wir euch in diesem Artikel die schönsten Orte und Aktivitäten sowohl an der Nord-, als auch an der Ostsee vor.

 

Quelle: Pixabay.com

Naturerlebnisse an Dänemarks Nordsee

Die Sandstrände der Inseln Rømø oder Fanø gehören nicht nur zu den eindrucksvollsten Dänemarks, sondern zählen auch zu den breitesten Stränden Europas. Wer prinzipiell Wert auf imposante Sandufer legt, ist auf diesen beiden Inseln perfekt aufgehoben.

Aber auch auf dem Festland laden die einmaligen Meeresufer von Hvide Sande, Løkken oder Blokhus zu entspannten Strandtagen und zahlreichen Outdooraktivitäten ein. Abenteuerlustige können die Wellen der rauen Nordsee ideal zum Surfen oder Kiten nutzen. Die Surfschule West Wind bietet beispielweise Kurse für sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene an. Zusätzlich kann zwischen Gruppen- oder Privatstunden gewählt werden.
Wer lieber auf dem Land bleiben möchte, kann eine Partie Beach Volleyball spielen oder einen Ausritt am Strand unternehmen.

Ferner ist durch die frische Nordseebrise ebenfalls das Drachensteigen eine beliebte Aktivität an der Nordsee. Nach einem langen und aktiven Tag könnt ihr am Abend ein entspanntes Picknick am Meer bei einem faszinierenden Sonnenuntergang genießen.

 

Quelle: Pixabay.com

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Nordsee

Die Nordsee hat neben traumhaften sowie endlos langen Stränden und ihren wunderschönen Sonnenuntergängen außerdem einzigartige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hierzu zählt Rubjerg Knude Fyr nahe Lønstrup, welcher jährlich viele Touristen aber auch Einheimische anzieht. Der Leuchtturm wird jedoch bedingt durch eine Wanderdüne schon im Jahre 2020 ins Meer stürzen, da nur noch ca. 8 Meter zwischen Turm und Meer liegen. Bei eurem nächsten Nordseeurlaub sollte demzufolge ein Besuch der Tourismusattraktion auf keinen Fall fehlen.

Ein weiterer beliebter Ausflugsort ist der Nationalpark Wattenmeer in Südjütland, in dem ihr sogar Seehunde in freier Wildbahn beobachten könnt.

Zudem sind Wattwanderungen oder Bootstouren hervorragende geeignet für einen Tagesausflug. Das Wattenmeerzentrum in Ribe und Sort Safari in Tönder bieten geführte Touren an, bei denen ihr die einzigartige Natur und die Tiere hautnah erleben könnt.

Alle diejenigen, die noch mehr über die Tiere der Nordsee erfahren und diese erleben möchten, sind im Fischerei- und Seefahrtsmuseum perfekt aufgehoben. Im Salzwasseraquarium könnt ihr diverse Fischarten beobachten und diese sogar anfassen! Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen, denn wer kann schon von sich behaupten, dass er mal mit einem Rochen oder einem Katzenhai in Berührung gekommen ist? Im Robbarium könnt ihr der täglichen Robbenfütterung zusehen und vieles über die Meeresbewohner lernen. Außerdem gibt es einen großen Spielplatz, wo sich die Kleinen an Bord der Spielschiffe austoben können, während die Eltern das Picknick für die ganze Familie vorbereiten.

 

Quelle: Pixabay.com

Strände und Küstenlandschaft an Dänemarks Ostsee

Die milde Ostsee ist perfekt geeignet für einen entspannten Urlaub mit der ganzen Familie. Der Sandstrand von Gudmindrup ist besonders beliebt bei Familien mit kleinen Kindern, da das Wasser sehr flach ist und die Kleinen unbeschwert spielen können. Zwischen den Badegängen lässt es sich wunderbar in den gemütlichen Dünen der Sejerø-Bucht entspannen.

Ein weiterer atemberaubender Strand befindet sich in Hornbæk. Außerdem gibt es einen großen Grillplatz, der sich für ein ausgiebiges Strandpicknick eignet. An der Küste von Aarhus findet ihr mindestens genauso schöne Strände, die sich unmittelbar in der atemberaubenden Natur Dänemarks befinden. Ein Besuch des Aarhus Watersports Complex ist für alle, die sich für Wassersport begeistern können, sehr zu empfehlen. Ein besonderer Fokus liegt hier auf dem Wakeboarding.

Ferner werden Bootstouren beispielsweise von den Searangers angeboten. Während die Tourguides über die faszinierende Geschichte von Aarhus erzählen, kann man gemütlich die Bootsfahrt und die Landschaft genießen.

 

Quelle: Pixabay.com

Ausflugsideen und sehenswerte Orte an der Ostsee

Das Schloss Kronborg in Helsingør ist ein absolutes Muss für alle Shakespeare Fans, zumal es als “Home of Shakespeare’s Hamlet” bezeichnet wird. Auch im Sommer 2019 findet das alljährliche Shakespeare Festival statt, welches viele einzigartige und spannende Open-Air Performances bietet. Lasst euch von der märchenhaften Kulisse des Schlosses verzaubern und entdeckt die faszinierende Welt eines der großartigsten Schriftstellern aller Zeiten.

Eine weitere atemberaubende Kulisse bietet Møns Klint. Neben einer Ausstellung, mitten in den Klippen, gibt es einen Workshop, in dem die Kinder ihren eigenen Schmuck herstellen können. Wer eine Segeltour ab dem Klintholm Havn antritt, kann mit einer fantastischen Aussicht rechnen, die die Teilnehmer regelmäßig in Staunen und Begeisterung versetzt. Auch der Odense Zoo bereitet seinen Besuchern immer wieder aufs Neue große Freude und ist somit das optimale Ziel für einen Familienausflug. Löwen Giraffen oder Geckos - Bei über 90 verschiedenen Tierarten kann man zahlreiche exotische Tiere hautnah erleben und sogar bei der Fütterung der Seelöwen, Schimpansen oder Pinguine zusehen!

 

Quelle: Pixabay.com

Entscheidung Nordsee oder Ostsee?

Wir hoffen, dass euch dieser Artikel die Entscheidung vereinfachen konnte. Eines ist jedoch gewiss: Beide Reiseziele bieten fantastische Sehenswürdigkeiten, Strände sowie unvergessliche Eindrücke. Ihr könnt euch immer noch nicht entscheiden? Wie wäre es mit Skagen? Hier treffen Nord- und Ostsee aufeinander, sodass ihr beide Meere in einem Urlaub erleben könnt.