Reise Blog > Goldener Herbst an Dänemarks Nord- und Ostseeküste

PatrickP |

Bildquelle: pixabay.com

 

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und überall kann man das Farbenspiel der Natur beobachten. Der Herbst ist angebrochen. Da der „Indian Summer“, wie diese Jahreszeit im englischsprachigen Raum bezeichnet wird, für viele der ideale Zeitpunkt ist, um eine Woche voller Gemütlichkeit und „Hygge“ in Dänemark zu verbringen, haben wir für euch einen Überblick unserer Lieblingsdestinationen im Herbst erstellt. Ob an der Nordsee oder an der Ostsee – an beiden Küsten lassen sich atemberaubend schöne Plätzchen finden, an denen man hervorragend die goldene Jahreszeit genießen kann.

 

Nordseeküste - Ringkøbing Fjord

Der Ringkøbing Fjord, der auch im Sommer zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Dänemark zählt, ist vor allem im Herbst eines der besten Gebiete, um eine angenehme Zeit fernab von Stress und Alltag zu verbringen. So eignet sich die Gegend rund um Hvide Sande mit ihrer Dünenlandschaft und den breiten Sandstränden für ausgiebige Spaziergänge am Meer und an etwas windigeren Herbsttagen speziell auch zum Drachensteigen als Freizeitbeschäftigung für Groß und Klein. Auf der anderen Seite des Fjordes, die dem Landesinneren zugeneigt ist, erstrecken sich Wälder und Heiden über die Landschaft, wo das Farbenspiel der goldenen Jahreszeit in seiner vollen Pracht genossen werden kann. Auch für Angelbegeisterte (die hier weitere Informationen zum Angeln in Dänemark finden können) ist der Ringkøbing Fjord im Herbst ein wahres Paradies. Herbstheringe und Plattfische sind nur zwei von zahlreichen Fischarten, die zu dieser Jahreszeit im Fjord zu finden sind. Sollte das Wetter einmal nicht zu Strand- oder Waldspaziergängen einladen, dann gibt es nahe dem Ringkøbing Fjord, etwa mit dem Veteran-Flugzeugmuseum oder dem Wikingerdorf Bork Vikingerhavn, einige Möglichkeiten, um trotzdem einen spannenden und schönen Tag zu verbringen.

 

Nordseeküste - Wattenmeer

Bildquelle: pixabay.com

 

Für all jene, die den Herbsturlaub lieber etwas südlicher und näher an der deutschen Grenze verbringen, bietet sich vor allem das Gebiet um den Nationalpark Wattenmeer an, zu welchem übrigens in diesem Blogbeitrag nähere Informationen zu finden sind. Neben seiner von der Jahreszeit unabhängigen Schönheit hat das dänische Wattenmeer im Herbst noch ein weiteres Highlight zu bieten: das Phänomen der „Schwarzen Sonne“. Dieses Naturschauspiel entsteht durch die unzähligen Zugvogelschwärme, die im Herbst am Wattenmeer anzutreffen sind und durch ihre Flüge oftmals die Sonne verdecken und somit die Sonnenuntergänge zu dieser Zeit zu einem ganz besonderen Spektakel machen. Darüber hinaus ist das Gebiet auch für Pilzliebhaber eine der besten Adressen, um in Dänemark dem Hobby des Pilzesammelns nachzugehen. Delikate Speisepilze, wie Pfifferlinge, Steinpilze oder Maronen-Röhrlinge lassen sich hier zu dieser Jahreszeit zu Haufe finden.

 

Ostseeküste – Ebeltoft und Mols Bjerge

Ebeltoft präsentiert sich mit seinem charmanten Kleinstadtflair und mit seiner unmittelbaren Nähe sowohl zur Ostsee, als auch zu einem der größten Nationalparks Dänemarks – Mols Bjerge (weitere Informationen zu diesem Nationalpark finden Sie hier). Diese wundervolle Kombination macht Ebeltoft zu einem der Top-Reiseziele zu jeder Jahreszeit und kann vor allem im Herbst mit der Farbenpracht der Wälder von Mols Bjerge punkten. Sollten aufgrund von Schlechtwetter die Wanderungen und Spaziergänge im Nationalpark und an der Küste jedoch einmal sprichwörtlich „ins Wasser fallen“, dann bieten sich sowohl ein Besuch im Ree Park Zoo etwas nördlich von Ebeltoft oder auch eine Tour durch die historisch sehr bedeutungsvolle Altstadt von Ebeltoft an. Alternativ kann bei Schlechtwetter natürlich auch einmal ein Entspannungstag in einem der Ferienhäuser in der Nähe eingelegt werden.

 

Ostseeinsel Bornholm

Bildquelle: pixabay.com

 

Bekannt für die atemberaubende, oftmals fast unberührte Natur und für die entzückenden kleinen Fischerdörfer ist die Insel Bornholm rund um das Jahr eine der Top-Destinationen Dänemarks. Ob ihr nun durch die herbstliche Landschaft schlendert, um diese zu erkunden, euch den Sonnenuntergang jeden Tag von einem anderen Strand aus anseht oder die herbstlichen Sonnenstrahlen bei einem Aktivurlaub zu Land oder zu Wasser genießt – auf Bornholm stehen euch alle Türen offen! Denjenigen, die zudem noch geschichtlich interessiert sind, können wir einen Besuch des Hammershus empfehlen. Dies ist Nordeuropas größte Burgruine, aus deren Wänden mehr als 800 Jahre an Geschichte sprechen. Zudem ist diese direkt an einer Klippe an der Nordküste von Bornholm situiert, was die Burgruine noch imposanter wirken lässt.