Reise Blog > Top 3 Fernwanderwege in Dänemark

PatrickP |

Bildquelle: pixabay.com

 

Dänemark und Wandern – passt das überhaupt zusammen? Und wie das zusammenpasst! Zahlreiche Fernwanderwege führen in Dänemark durch die Küsten-, Hügel- und Heidelandschaften und laden Aktivurlauber und Abenteuerlustige ein, den nördlichen Nachbarn Deutschlands zu Fuß zu erkunden. Landschaftliche Leckerbissen kombiniert mit einfach zu bewältigenden Wanderwegen bieten auch für weniger erfahrene Wanderer die Möglichkeit, Dänemark in vollen Zügen genießen zu können. Um auch euch auf den Geschmack zu bringen, den nächsten Urlaub in den dänischen Naturlandschaften zu verbringen, stellen wir euch im Folgenden unsere 3  liebsten Wanderwege vor.

Der Treibweg
Der Treibweg, oder auf dänisch Drivvejen, erstreckt sich über mehr als 200km an der dänischen Nordseeküste von Tønder im Süden bis nach Harboøre im Norden von Dänemark. Der Weg führt hauptsächlich über Wanderpfade etwas im Landesinneren von Dänemark mit gelegentlichen Möglichkeiten zu Abstechern direkt an die Nordsee. Die Route führt durch zahlreiche bezaubernde Kleinstädte, wie etwa Brande oder eben auch Tønder, welche als eine der ältesten Städte in Dänemark mit seinem historischen Charme besticht. Darüber hinaus liegen auch größere Städte auf dem Fernwanderweg, wie Esbjerg oder Holstebro, die sich jeweils gut anbieten, um eine Pause auf der Langstreckenwanderung einzulegen. Übernachtungsmöglichkeiten sind auf dieser Route, angefangen von Campingplätzen für die Hartnäckigen und Abenteuerlustigen, über diverse Gasthöfe, bis hin zu Hotels oder Frühstückspensionen gegeben.

Bildquelle: pixabay.com

 

Küstenwanderweg Bornholm
Auf der dänischen Insel Bornholm gelegen, ergibt sich dieser Küstenwanderweg aus einem alten Rettungspfad, der mit seiner Länge von 115km die gesamte Insel umrundet. Vor allem aufgrund seiner stetigen Nähe zum Wasser und der etwas hügeligen Landschaft auf der Insel Bornholm ist dieser Wanderpfad eine wahre Augenweide. Darüber hinaus liegen mehr als 30 verschiedene Häfen und Fischerdörfer auf der Strecke, wo man sowohl vorzüglich speisen, als auch die Nächte verbringen kann.  Großteils zieht sich dieser Wanderweg jedoch durch fast unberührte Natur, wobei viel Abwechslung durch Sandstrände sowie Klippenformationen und atemberaubende Ausblicke auf das Meer der Ostsee gegeben ist. Für all jene, die gerne den ganzen Rundwanderweg zurücklegen möchten, empfehlen wir dafür zwischen 4 und 7 Tage einzuplanen, je nach Wandertempo und gewünschten Zwischenstops.

Bildquelle: pixabay.com

 

Küste zu Küste Pfad

Im Herzen von Jütland gelegen, können Wanderlustige auf einer Strecke von rund 120km den Weg von Blåvand an der Westküste bis zu dem an der Ostküste Jütlands situierten Vejle zurücklegen. Der „Kyst til Kyst Stien“, wie der Wanderweg auf dänisch genannt wird, führt abseits von den Straßen und dem Getümmel der Großstädte durch zahlreiche atemberaubende Flusslandschaften  und beweist, dass Dänemark auch neben seinen beliebten Küstenregionen im Landesinneren noch einiges zu bieten hat. Der Küste zu Küste Pfad ist vor allem für echte Naturliebhaber und Abenteurer zu empfehlen, da auf der Wegstrecke nur kleine Dörfer gekreuzt werden und somit beinahe der gesamte Marsch im Grünen stattfindet. Aus diesem Grund bieten sich auf der Route insbesondere die Lagerplätze für eine Übernachtung an. Die oftmals verfügbaren Feuerstellen laden hierbei zum gemütlichen Beisammensein und Ausklingen des Wandertages ein.

Bildquelle: pixabay.com

 


Solltet ihr nach einem abenteuerreichen Wanderurlaub auf einer dieser Routen noch das Bedürfnis nach etwas Erholung in einem Ferienhaus an der dänischen Küste verspüren, dann findet ihr bei der großen Auswahl auf cofman.de mit Sicherheit die passende Unterkunft hierfür!