Reise Blog > Urlaub mit Kindern – Tipps für einen gelungenen Familienurlaub

cofmanuser |

Der Sommer steht vor der Tür und es gibt doch nichts Schöneres, als einen Ferienhausurlaub mit der ganzen Familie zu verbringen. Ein Ferienhausurlaub bietet für Familien volle Flexibilität, viel mehr als beispielsweise ein Aufenthalt im Hotel. Sie müssen sich an keine Essenszeiten halten und die Kinder können ungestört herumtoben, ohne dabei andere Urlauber zu stören. Manchmal ist es aber trotzdem gar nicht so leicht, die Kleinen vollkommen zufriedenzustellen und gleichzeitig selbst noch ein wenig Erholung zu bekommen. Damit euer Familienurlaub ein voller Erfolg wird und ihr die Zeit zusammen noch mehr genießen könnt, haben wir hier einige tolle Tipps!

family

Quelle: pixabay.com

Das solltet ihr unbedingt vor dem Start in den Familienurlaub beachten

Wenn der Urlaub gebucht ist und die Vorfreude steigt, gibt es noch einige Dinge, die ihr beachten solltet, damit nichts mehr schief gehen kann:

1. Habt ihr eine Krankenversicherung, die auch im Ausland gültig ist? Wenn nicht, schließt am besten eine Auslandskrankenversicherung ab, dann seid ihr auf der sicheren Seite, wenn die Kleinen doch mal krank werden! Beispielsweise bei ERGODirekt, BarmeniaDirekt oder HanseMerkur gibt es sehr günstige Angebote für Familien.

2. Wenn der Familienurlaub dann schon zum Greifen nah ist und es an das Kofferpacken geht, ist es doch immer wieder dasselbe: Die Kinder wuseln um einen herum und bei dem ganzen Trubel vergisst man schnell mal die eine oder andere wichtige Sache. Deshalb haben wir für euch eine Liste der wichtigsten Dinge, die in eurem Koffer auf keinen Fall fehlen sollten, zusammengestellt:

  • Ausweispapiere und Versicherungskarten der ganzen Familie
  • EC- und Kreditkarten sowie Bargeld (immer die Währung des jeweiligen Urlaubslandes beachten)
  • Verbandszeug
  • Medikamente gegen Fieber und Schmerzen, Husten, Schnupfen und Ohrenschmerzen
  • Taschentücher und Feuchttücher sowie Desinfektionsspray
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille und Sonnenhut
  • Mückenschutz
  • Foto, Handy und sämtliche Ladegeräte und Batterien
  • Lieblingskuscheltiere der Kinder
  • Einige Bücher und Spielzeuge
  • Schwimmflügel
  • Strandtücher
  • Getränke und Proviant für die Reise
  • Nackenkissen
  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Wickeltasche und Wickelunterlage sowie Babynahrung und Windeln

Wie viel und welche Babynahrung ihr mitnehmen solltet, hängt natürlich ganz vom Reiseland ab. Babymilch und Gläschen bekommt ihr in den Hauptreiseländern völlig problemlos. Allerdings gibt es teilweise andere Rezepturen und in den meisten Ländern auch eine deutlich kleinere Auswahl als in Deutschland. Windeln gibt es inzwischen fast auf der ganzen Welt, zum Teil aber zu deutlich höheren Preisen als bei uns. Wenn also noch etwas Platz im Gepäck ist: Windelvorrat einpacken.

So geht die Anreise wie im Flug vorbei

auto

Quelle: pixabay.com

Die Anreise klappt am besten, wenn eure Kinder den gewohnten Tagesrhythmus beibehalten können. Pausen, Essen und Schlaf sollten also möglichst zu den gleichen Zeiten stattfinden wie auch außerhalb des Urlaubs. Wenn ihr mit dem Auto anreist, fahrt am besten frühmorgens los, sodass ihr noch einige Stunden ohne großen Verkehr fahren könnt und die Kinder im warmen Auto noch einmal einschlafen. Auf keinen Fall fehlen sollten bei der Fahrt: Sonnenblenden, leckere Snacks für zwischendurch und vielleicht auch eine kleine Überraschung für die Kleinen.

Ein alternativer Tipp zur langen Autofahrt: Kinder lieben Bahnfahren! Hier gibt es viel Aufregendes und Neues zu sehen und beide Eltern können sich mit den Kleinen beschäftigen. Außerdem kann man während der Fahrt herumlaufen und die Bahn bietet heutzutage viele Serviceleistungen für Familien wie z.B. spezielle Familienabteile und einen Gepäckservice.

Aber egal mit welchem Verkehrsmittel ihr reist – je mehr Unterhaltung die Kinder haben, desto schneller vergeht die Zeit! Auf unserem Blog haben wir schon einen ganzen Artikel dem Thema gewidmet, wie man Kinder auf langen Reisen bei Laune hält.

Außerdem haben wir hier noch einige tolle Spiele-Tipps für unterwegs:

Malen und suchen
Damit eure Kinder euch in der letzten Stunde vor der Abfahrt in Ruhe das restliche Gepäck packen lassen, gebt ihr ihnen alle möglichen Gegenstände vor, denen ihr unterwegs begegnen könntet: Verkehrsschilder, Autos, Bäume und so weiter. Eure Kinder sollen diese Dinge vor der Abreise aufmalen und auf der Fahrt dann so schnell wie möglich draußen suchen.

Erbsen-Königin
Zu Hause versteckt ihr eine getrocknete Erbse im Proviant – vielleicht zwischen Brötchen und Belag oder beim Backen im Kuchen. Vor dem Essen weist ihr die Kleinen darauf hin, dass ihr eine Erbse versteckt habt (zur Sicherheit – und damit langsamer gegessen wird). Wer sie findet, ist Erbsenkönigin oder Erbsenkönig und hat für diesen Tag einen Wunsch frei.

Nummernschild-Sätze
Ein Kind ruft das Nummernschild eines vorbeifahrenden Autos, z.B. S – AF 952. Wer jetzt am schnellsten aus diesen Buchstaben einen Satz bilden kann (z.B. Sarah angelt Fische.), gewinnt diese Runde. Und weiter geht’s mit dem nächsten Auto. Für Fortgeschrittene könnt ihr die Regeln etwas verschärfen: ein Popstar oder ein Tier muss im Satz vorkommen (z.B. Die Schnecken aßen flott.)

Im Urlaub angekommen

Im Urlaub angekommen kann dann jetzt eigentlich nichts mehr schief gehen – immer gut eincremen, genügend trinken, kinderfreundliche Restaurants aussuchen und eine gute Mischung aus Entspannung und aufregenden Aktivitäten für die Kinder planen – dann steht einem Traumurlaub nichts mehr im Wege. Wir wünschen euch einen tollen Familienurlaub!

child