ARoS - Kunstmuseum im Aarhus

Ein einzigartiges Erlebnis


Für Besucher der Hauptstadt Jütlands stand bisher vor allem das Freiluftmuseum "Den Gamle By" auf dem Programm, seit Jahrzehnten der Haupttouristenmagnet der Stadt. Im April 2004 hat die Stadt Århus aber darüber hinaus eine neue internationale Attraktion bekommen: das Kunstmuseum ARoS, das übrigens nach dem ursprünglichen Stadtnamen benannt worden ist. Aros heißt "die Stadt an der Flussmündung."

„Die Stadt an der Flussmündung“ bedeutet der ursprüngliche Name der Stadt Aarhus und gleichzeitig Namensgeber für das 2004 eröffnete Kunstmuseum ARoS. Die neue internationale Attraktion zählt zu den größten Kunstmuseen Nordeuropas und ist vor allem auf Gegenwartskunst ausgelegt.

Das Kräftezentrum der Kunst

ARoS liegt in der Stadtmitte von Aarhus, umgeben von bekannten Gebäuden wie dem Rathaus, dem Gerichtsgebäude und dem Musikhaus. Das große viereckige rote Backsteinhaus verspricht von außen nichts Besonderes, aber sobald Sie sich dem Gebäude nähern, werden Sie spüren, dass Sie ein außergewöhnliches Erlebnis erwartet. Zum Teil erahnen Sie das Innere des Hauses durch seine Glasfassaden, und Sie sehen das Wahrzeichen des Museums: die 5 Meter hohe Kolossalplastik – eine Skulpur in Form eines hockenden Jungen – die den Namen "Boy" trägt und vom australischen Künstler Ron Mueck geschaffen wurde.

Dem Besucher, der ARoS betritt, entfährt ein Ausruf der Bewunderung. Ein imposanter, gekrümmter Raum teilt das Museum, das vom Keller bis zum Dach neun Etagen hat, in zwei Teile, die durch Balkone, Brücken und Wendeltreppen miteinander verbunden sind.

Zwischen Goldenem Zeitalter und Modernismus

ARoS beherbergt unter anderem eine der besten Sammlungen dänischer Kunst der Klassik – also des goldenen Zeitalters –, jene der dänischen Modernisten vom Beginn des 20. Jahrhunderts und die weltgrößte Per-Kirkeby-Sammlung. Darüber hinaus finden Sie Werke bekannter internationaler heutiger Künstler wie beispielsweise Bill Viola, Olafur Eliasson, Tony Oursler, James Turrell und Carsten Höller.

Mit seiner Fläche von 17.800 m² gehört das ARoS zu den größten Kunstmuseen Europas und bietet Raum für 1100 Gemälde, 400 Skulpturen, 200 Videos und über 7.000 Illustrationen, Grafiken und Fotografien. Neben den Ausstellungsräumen sind auch Bereiche für Pausen, eine Bibliothek und ein Museumsladen vorhanden, außerdem ein Kindermuseum, ein Café und ein Restaurant, welches in der obersten Etage einen grandiosen Ausblick auf Aarhus und die Bucht bietet.

Öffnungszeiten: ganzjährig außer montags

Preise: https://de.aros.dk/besuch-aros/