Ny Carlsberg Glyptotek

Antike Kunst in Weltklasse

Ny Carlsberg Glyptoteket ist ein Kunstmuseum von Weltklasse, in der Mitte von Kopenhagen. Hier befindet sich die größte nordeuropäische Sammlung von antiker Kunst der Mittelmeerkulturen. In den Sammlungen aus dem Nahen Osten, Ägypten, Griechenland und Italien sind Werke der westlichen Kultur zu bestaunen. Der Gegenpol der Antike ist die beeindruckende Sammlung von französischer und dänischer Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhunderten - u. a. dänischer Klassik, französischer Impressionismus und einer bedeutsamen Skulpturensammlung. In dem Museum befinden sich insgesamt ca. 10.000 Werke.

Jedes Jahr gibt es Sonderausstellungen zu einem gewissen Thema, welches sich von Jahr zu Jahr ändert. Während der Saison werden Führungen mit verschiedenen Themen veranstaltet.

Marmor für Bier

Das Industrieabenteuer vom Brauer Carl Jacobsen (1842-1914) hat Ende des 19. Jahrhunderts die wirtschaftliche Grundlage der größten damaligen Kunstsammlung ermöglicht. Die Sammlung hat den Namen von seiner Brauerei Ny Carlsberg bekommen, und da sein Hauptinteresse an den Skulpturen lag, hat sie den Beinamen "Glyptotek" bekommen - Glyptotek heißt nämlich "eine Sammlung von behauten Steinen".

Der deutsche Archäologe Wolfgang Helbig war 25 Jahre lang Jakobsens Vertreter in Rom. Während dieser Zeit hat Helbig mehr als 950 Skulpturen und etruskische Altertümer für die Sammlungen in Kopenhagen gesammelt. Der Zeitpunkt war günstig, denn die großen Bauvorhaben in Rom haben bedeutende Funde der Antike verursacht, und zur selben Zeit haben verschuldete adlige Familien ihre Sammlungen verkauft.

Kunst und Architektur vereint

Glyptoteket ist ein großartiges Bauwerk, das unter den Besuchern eine erstaunliche ehrfürchtige Stimmung hervorruft. Das imposante Hauptgebäude venezianischer Renaissance - von Vilhelm Dahlerup entworfen - enthält Sammlungen aus dänischer und französischer Kunst. Später wurde dahinter, von Hack Kampmann entworfen, ein einfaches, elegantes und klassizistisches Gebäude erbaut.

Die zwei Gebäude sind durch den bekannten Wintergarten, welcher gleichzeitig der gedeckte Hof des Hauptgebäudes ist, miteinander verbunden. Hier befindet sich auch das Café Glyptoteket. Das Zusammenspiel zwischen Architektur und Kunst, welches hier entstanden ist, ist einzigartig.

Öffnungszeiten: ganzjährig außer montags

Preise: https://www.glyptoteket.com/visit