Moesgård Museum - Die letzte Ruhestätte des Grauballemann

Museumsbesuch im schönen Herrensitz


Ein Besuch im Museum Moesgård ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Stellen Sie sich die schönsten Anhöhen vor, nur 8 km von der Århus Stadtmitte gelegen, mit kleinen Wegen und gemütlichen Dörfern. Hier am Waldrand finden Sie einen großen schönen Herrensitz aus der Ende des 18. Jahrhunderts, mit alten Alleen, Seen, romantischem englischem Landschaftspark, Weiden und alten Bäumen.

Das ganze Jahr hindurch gibt es am Museum viele Aktivitäten und Ereignisse für Groß und Klein, besonders bekannt ist der traditionsreiche und stimmungsvolle Wikingertreff am letzen Wochenende im Juli.

Museumsbesuch im schönen Herrensitz

Ein Besuch im Museum Moesgård ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Es ist mitten in den Wäldern von Højbjerg, südlich von Århus auf Jütland gelegen. Kleine Wege und gemütliche Dörfer machen die Gegend einzigartig. Hier am Waldrand finden Sie das Museum an einem großen Herrensitz aus dem Ende des 18. Jahrhunderts. Geschmückt mit alten Alleen, Seen, Weiden und alten Bäumen.

Bekannt ist das Museum sowohl für die Funde aus der dänischen Altsteinzeit bishin zur Wikingerzeit, als auch für seine ethnographischen Ausstellungen. Das ganze Jahr hindurch gibt es am Museum viele Aktivitäten und Ereignisse für Groß und Klein, besonders bekannt ist der traditionsreiche und stimmungsvolle Wikingertreff im Sommer. Erst vor ein paar Jahren wurde nördlich des alten Mueums ein Neubau errichtet, der über ein beeindruckendes begehbares Pultdach verfügt.

Wandern und Erkunden

Dank seiner schönen Lage, der stimmungsvollen Kulturlandschaft und der wunderschönen Natur ist Moesgård immer einen Besuch wert, egal ob Sie die spannenden Ausstellungen drinnen besuchen oder ob Sie lieber draußen bleiben möchten. Folgen Sie z. B. den 3 km langen "Altertumspfad" durch die abwechslungsreiche Natur des Gebiets. Die Wanderung geht durch die Parkanlage, an der idyllischen kleinen Gaststätte Skovmøllen vorbei, durch den alten Buchenwald, über offenen Weiden und zum malerischen Strand. Unterwegs kommen Sie an dem Freilichtmuseum vorbei, in dem Rekonstruktionen von Wikingerhäusern, Häusern aus Steinzeit sowie Eiszeit ausgestellt werden.

Die letzte Ruhestätte für den Grauballemann

Eine der größten Attraktion Moesgårds ist sicher der "Grauballemann", eine mehr als 2000 Jahre alte Moorleiche aus der Ortschaft Grauballe. Er ist die einzige völlig bewahrte Moorleiche aus der Eiszeit und wurde neulich "ins Krankenhaus gebracht", um mit den neusten wissenschaftlichen Methoden untersucht zu werden. Wie war sein Leben, bevor er als Opfer den Göttern hingerichtet wurde und im saueren braunen und konservierenden Moorwasser sein Schicksal fand? Die Ausstellungen an seiner letzten Ruhestätte erzählen heute von diesen Untersuchungen, die uns erstaunlich viel von seiner Geschichte enthüllen.

Öffnungszeiten: Ganzjährig Dienstag – Sonntag

Preise: http://www.moesgaardmuseum.dk/en/practical-information/prices-and-ticketing/